network ratio desktop network ratio mobile

INDITEX: Jobs & Karriere

0 INDITEX Jobs

INDITEX Jobs & Stellenangebote

154 Nationalitäten, 73 Sprachen und eine Leidenschaft die alle vereint: Die Hingabe für Mode und Fashion. INDITEX beheimatet rund 170.000 engagierte, vielseitige und dynamische Mitarbeiter, die alle mit Einfallsreichtum und Kreativität an dem gemeinsamen Ziel arbeiten: Jeden Tag aufs Neue, die Kunden mit ihrer Begeisterung anzustecken. Werde Teil eines proaktiven Teams und tauche in die Welt des führenden spanischen Textilherstellers ein. Aktuelle Stellenangebote und INDITEX Jobs findest du auf FashionKarriere. Du hast nur noch die Qual der Wahl, bei welchem der vielseitigen Labels du deine INDITEX Karriere starten möchtest.

Label

Bershka
Massimo Dutti
PULL&BEAR
ZARA
Zara Home

Über INDITEX

Mit acht verschiedenen Labels und über 7.000 Stores weltweit ist INDITEX (kurz für Industria de Diseño Textil) eines der führenden Textilunternehmen weltweit. Der spanische Dachkonzern vertritt die Marken ZARA, Pull&Bear, Massimo Dutti, Bershka und Zara Home die allein in Deutschland mit rund 134 Stores vertreten sind. Von Casual Wear über eine Auswahl für besondere Anlässe bis hin zu Dekoration für ein gemütliches Zuhause: Die INITEX Marken decken ein breites Spektrum an Produkten ab und führen den Konzern zu stetigem Wachstum und weltweitem Erfolg.

Geschichte

Zehn Jahre nachdem der Unternehmer Amancio Ortega die Marke ZARA gründete, fasste dieser den Entschluss, INDITEX ins Leben zu rufen. Die Zusammenfassung seiner Aktivitäten im Textilsektor ist das Ergebnis aus dem raschen Wachstum der Marke und seinen weiteren Vorhaben. Nur drei Jahre später, im Jahr 1988 begann die Auslandsexpansion von ZARA mit der ersten Filiale in Porto. Daraufhin folgte die Gründung der Marke Pull & Bear, sowie die Übernahme eines großen Anteils von Massimo Dutti, die bis zum Jahr 1996 komplementiert wurde. Im Jahr 1998 erfolgte die Gründung der Marke Bershka, im darauffolgenden Jahr übernahm INDITEX das Modeunternehmen Strandivarius. Eine Unterwäsche-Kette kam mit Oysho im Jahr 2000 hinzu. Das vorerst letzte Label, welches das INDITEX Markenportfolio komplementiert, ist ZARA Home – ein auf Deko Artikel spezialisierter Ableger der großen Schwester ZARA. Dieser ging 2003 mit den ersten eigenen Filialen an den Markt und bekam im selben Augenblick den allerersten Onlineshop der gesamten INDITEX Gruppe.

Produktion der Waren

Ob angesagte oder doch klassische Bekleidung, niedrig- oder hochpreisig – INDITEX bietet in jedem Sektor dem Kunden das passende Produkt an. Dabei spielt vor allem bei der umsatzstärksten Marke ZARA die kurze Reaktionszeit auf Trends eine große Rolle. Anhand von einem ausgeklügelten System wird ausgewertet, welche Produkte eine hohe Nachfrage haben. Nur diese werden nachproduziert und binnen weniger Tage in die Stores geliefert.
INDITEX produziert rund 50% aller Produkte, in Spanien, Portugal oder Marokko. Weitere 15% kommen aus anderen Ländern in Europa, beispielsweise der Türkei. Die restlichen 35% werden unter anderem aus Asien substituiert.

Weltweite Distribution

Die wichtigste Region und gleichzeitig das dichteste Filialnetz von INDITEX weist Europa vor, speziell Spanien ist als Heimatmarkt ein großer wirtschaftlicher Faktor des Unternehmens. Die acht weltweit agierenden Marken des INDITEX-Imperiums sind mit einer Anzahl von 7.490 Stores weltweit (Stand 2018) und allein 134 Shops in Deutschland vertreten. Externe Vertriebspartner und digitale Market Places steigern die flächendeckende Verfügbarkeit der Marken und die Bekanntheit des gesamten Konzerns.

Nachhaltigkeit & Social Engagement

INDITEX investiert- und arbeitet fortwährend daran, Umweltauswirkungen gering zu halten und auf Missstände zu reagieren. Alle acht Marken der Modegruppe werden ab 2023 auf Wegwerfplastik verzichten und Schlüsselmaterialien wie Baumwolle, Leinen und Polyester zu hundert Prozent ökologisch, nachhaltig oder recycelt anbieten. Auch möchte INDITEX, dass ab diesem Zeitpunkt alle Stores und Büros mit Hilfe von mindestens 80% grüner Energie betrieben werden.

Der Unternehmer und Gründer von INDITEX, Amancio Ortega, bekam einen Sohn der schwerstbehindert zur Welt kam. Durch seine persönliche Betroffenheit fördert Ortega im Jahr 1986 die Gründung von Paideia, einer Institution, für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Im Jahr 2001 wurde mit der Amancio-Ortega-Stiftung seine eigene Einrichtung ins Leben gerufen. Hier stehen Aktivitäten in Kultur, Forschung, Wissenschaft und Bildung im Fokus.
Hauptsitz
Arteixo, Spanien
Gründungsjahr
1985

Dreh den Spieß um: Ab jetzt klopfen die Unternehmen bei dir an!

Erstelle dein FashionKarriere Profil und die angesagtesten Arbeitgeber bewerben sich direkt bei dir.

Kostenlos registrieren