Noch nicht registriert? Profil anlegen
Lass dich jetzt entdecken!
Einloggen
Werde jetzt von unseren Brands gefunden oder bewerbe dich mit nur einem Klick!

Tipps für eine erfolgreiche Onlinebewerbung im Fashion Retail

    Eine richtig gute Bewerbung ist der Schlüssel zu neuen, interessanten und herausfordernden Jobs. Damit ist deine Bewerbung ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Erreichung deiner Karriereziele. Auch im Modehandel und der Fashionindustrie gilt es, einen hervorragenden ersten Eindruck zu hinterlassen und mit deinem CV zu begeistern. Leider gibt es auch anno 2019 noch kein Patentrezept für erfolgreiche Onlinebewerbungen. Jedoch können wir dir gerne auf die Sprünge helfen mit einigen praxiserprobten Tipps und Tricks. So klappt’s bestimmt mit dem neuen Fashion Job!

    Der Ausgangspunkt einer jeden Bewerbung bist Du selbst, Deine Interessen, Deine Erfahrungen und nicht zuletzt auch Deine Wünsche an einen neuen Job. Eine Bewerbung hat nur dann Erfolg, wenn Du bei der Erstellung deiner Bewerbung immer ganz nahe an deiner eigenen Persönlichkeit bleibst. Je größer der Match ist zwischen Deiner Person und der ausgeschriebenen Stelle im Fashion Retail, desto besser ist deine Erfolgschance. Mit deiner Bewerbung verschaffst du dem Recruiter viele Informationen über dich selber. Und zwar nicht nur mit deinen geschriebenen Worten, sondern auch zwischen den Zeilen. Dem solltest Du Dir sehr bewusst sein. Hier einige Tipps für Deine erfolgreiche Bewerbung auf den neuen Fashion Job.

    Individuelles Anschreiben

    Das Bewerbungsschreiben solltest Du als Chance begreifen, um zielgerichtet und vor allem positiv mit dem Recruiter zu kommunizieren. Er/sie möchte viel über dich erfahren und du selber hast die Möglichkeit, um den Inhalt der Kommunikation zu steuern. Dazu ist es wichtig, dass dein Anschreiben genau zur Position und zum Unternehmen passt. Standardtexte und blutleere Schreiben sind ein sicherer Weg in den verkehrten Bewerbungsstapel. Nutze das Anschreiben um zu zeigen, wer du bist und warum du brennst für genau diesen Fashion Job bei genau diesem Unternehmen!

    Richtige Stellenbezeichnung

    Wahrscheinlich ein ganz und gar überflüssiger Tipp, aber du glaubst nicht wie häufig das verkehrt gemacht wird: die Stellenbezeichnung, das Unternehmen oder gar der Name des Ansprechpartners sind verkehrt geschrieben. Damit bist Du nicht nur der Joke der ganzen Abteilung, sondern landest garantiert auf dem verkehrten Stapel!

    Gut strukturierter Lebenslauf

    Der Lebenslauf sollte ein gut lesbares, logisch strukturiertes Abbild deines bisherigen Werdeganges sein. Nach dem Lesen deines CV’s sollte beim Recruiter ein Bild entstehen von deinen Kenntnissen, Erfahrungen und sogar schon vom Mehrwert, den du für diesen Fashion Job bzw. das Unternehmen haben könntest. Natürlich kannst du mit deinem Lebenslauf nicht alle Fragen des Recruiters direkt beantworten, aber er sollte neugierig und Lust auf mehr machen. Neugierig auf deinen Werdegang oder warum du gerade an diesem Fashion Job so ein großes Interesse hast. Auf jeden Fall bietet der CV dem Recruiter genügend Anknüpfungspunkte für ein erstes telefonisches Kennenlernen.

    Recruiter-freundliche Anlagen

    Neben dem Anschreiben und deinem Lebenslauf gehören auch im Zeitalter der Onlinebewerbungen noch Arbeitszeugnisse und Zertifikate in deine Bewerbung. Wenn Du Zeugnisse hast, dann schicke sie direkt mit. Wenn Du diese noch nicht hast, dann kannst du diese auch später noch nachreichen. Den neuen Fashion Job wirst du aber nicht bekommen, solange deine kompletten Unterlagen vorliegen. Bitte tue dem Recruiter einen großen Gefallen und schicke deine Anlagen gebündelt per Email, jede Seite einzeln in den Anhang packen ist viel Arbeit für Dich und nervig für den Recruiter. Zum Bündeln von pdf’s kannst Du Dir im Internet ganz einfach und kostenlos eine App besorgen (z.B. https://smallpdf.com/de). Und auch gerne in komprimierter Form, denn auch eine Attachment von 30 Megabyte ist nicht unbedingt ein Genuss für jedes Postfach.

    Arbeiten bei...